Freiwilligen-Survey 2014 veröffentlicht

31 Millionen Menschen engagieren sich. Freiwilligenagenturen werden wichtiger

14. April 2016

Heute wurden die Ergebnisse des Freiwilligensurveys 2014 veröffentlicht. Eines der wichtigen Ergebnisse: Immer mehr Menschen engagieren sich freiwillig: „Im Jahr 2014 sind dies 43,6 Prozent der Wohnbevölkerung ab 14 Jahren freiwillig engagiert – das entspricht 30,9 Millionen Menschen. In den letzten fünfzehn Jahren ist die Engagementquote um insgesamt knapp 10 Prozentpunkte angestiegen.“

Die Zunahme führt der Freiwilligensurvey auf „gesellschaftliche Veränderungen, wie beispielsweise die Bildungsexpansion oder die gestiegene Thematisierung des freiwilligen Engagements in Politik und Öffentlichkeit“ und nicht zuletzt auf lokale Infrastruktureinrichtungen, wie Freiwilligenagenturen, zurück: „Informations- und Kontaktstellen werden von etwa jeder zehnten engagierten Person als ein Anstoß für ihr freiwilliges Engagement angegeben. Im Zeitvergleich sind Informations- und Kontaktstellen wichtiger geworden, 1999 wurden diese nur von jeder dreißigsten engagierten Person als Anstoß benannt.“

(Quelle: Freiwilliges Engagement in Deutschland. Zentrale Ergebnisse des Deutschen Freiwilligensurveys 2014. Hrsg. vom BMFSFJ. Berlin 2016, S.1 und S. 7)

Freiwilligensurvey Kurzfassung

Freiwilligensurvey Langfassung

Quelle: www.bagfa.de