Hilfe für Helfer

GWG Halle-Neustadt unterstützt den Seniorenbesuchsdienst KlingelZeichen mit 1000 Euro

12. Februar 2015

Scheckübergabe GWG am 12.2.2015_2

Scheckübergabe GWG am 12.2.2015_2

Seit mittlerweile vier Jahren arbeiten die Freiwilligen-Agentur Halle und die GWG Halle-Neustadt im Projekt KlingelZeichen zusammen. Ob Begleitung zum Arzt oder auch einmal ins Kino, aus der Zeitung vorlesen oder einfach nur miteinander plaudern – das alles bietet der Seniorenbesuchsdienst KlingelZeichen. Mehr als 30 ehrenamtliche Seniorenbesucher sind allein im Stadtteil Halle-Neustadt aktiv und bringen mit ihrem Engagement Licht in den Alltag von mehr als 50 einsamen Senioren. „Gute Rahmenbedingungen, Austausch, Fortbildung und Begleitung sind das Erfolgsrezept des Seniorenbesuchsdienstes. Um dies jederzeit gewährleisten zu können, sind wir auf Unterstützung vieler Partner angewiesen. Die finanzielle Unterstützung der GWG macht den Seniorenbesuchsdienst in Halle-Neustadt auch 2015 möglich. Sie bedeutet aber auch eine große Anerkennung für das Engagement aller Ehrenamtlichen im Besuchsdienst“, betont Oliver Daffy, Projektkoordinator der Freiwilligen-Agentur. Aktuell werden 35 ältere Mieter der GWG im Rahmen des Projektes KlingelZeichen besucht. Außerdem sind acht Mieter der GWG selbst seit Jahren im Projekt ehrenamtlich aktiv.

Scheckübergabe GWG am 12.2.2015_1

Scheckübergabe GWG am 12.2.2015_1

Am 12. Februar 2015 überreichte die Geschäftsführerin der GWGJana Kozyk einen Scheck über 1.000 Euro an das Projekt “KlingelZeichen”.

Für die GWG nehmen ältere Mieter einen hohen Stellenwert ein. Eine unternehmenseigene Seniorenbetreuerin kümmert sich seit 2010 um die Belange der älteren Mieter. „Unseren Mietern ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden auch im hohen Alter zu ermöglichen, ist uns als Unternehmen ein großes Anliegen – aber auch eine Herausforderung. Deshalb freuen wir uns über die langjährige Zusammenarbeit mit dem Seniorenbesuchsdienst KlingelZeichen und unterstützen es gern“, führt Jana Kozyk, Geschäftsführerin der GWG-Halle-Neustadt aus.

Nicht zuletzt ist es auch für die ehrenamtlichen Seniorenbesucher eine Bereicherung. „Ich habe auch selbst etwas vom Besuchsdienst. Die Freude an den Besuchen beruht auf Gegenseitigkeit“ betont Dorothée Kleemann, Ehrenamtliche im Besuchsdienst. Sowohl die GWG Halle-Neustadt als auch die Freiwilligen-Agentur Halle werden sich gemeinsam weiterhin dafür stark machen, dass dies so bleibt.