Ideen für eine jugendgerechte Stadt

Jugendliche bis 27 Jahren können beim HALLIANZ Jugendfonds Fördergeld zur Umsetzung von Projekten erhalten.

24. März 2017

Mehr Fahrradwege, lebensweltorientierter Unterricht, Sammelbehälter für Pfandflaschen an Mülleimern, mehr Geld für die Kinder- und Jugendarbeit und miteinander reden statt Mobben – das sind nur einige Beispiele von Wünschen und Ideen, die im Rahmen des 1. HALLIANZ Jugendforums entstanden. In einer Ideen-Werkstatt hatten Kinder und Jugendliche die Gelegenheit, Dinge aufzuzählen, die sie stören und was sie gern in ihrer Schule, Umgebung und in Halle verändern möchten. Über 50 junge Menschen nahmen am 21. März an der Veranstaltung teil.

„Themen wie Mobbing, Unterrichtsausfall und eingeschränkte Mobilität durch Baustellen und schlechte Fahrradwege beschäftigen natürlich junge Menschen in ihrem Alltag. Und auch die Situation der Kinder- und Jugendarbeit macht sich bemerkbar, wenn es um die Freizeitgestaltung in Halle geht.“ fasst Lea Lichtenfeld, Mitglied der HALLIANZ Jugendjury, zusammen. „Wir leben alle gemeinsam in dieser Stadt und sollten auch gemeinsam die Chance haben, unser Lebensumfeld zu gestalten. Umso jugendgerechter Halle ist, umso wohler fühlen sich Kinder und Jugendliche hier.“

jugendgerechte stadt_web

jugendgerechte stadt_web

Die Ideen und Veränderungswünsche des HALLIANZ Jugendforums sollen nun zu Projekten weiterentwickelt werden, welche von den Jugendlichen selbst initiiert, geplant und umgesetzt werden. Geplant sind auch Gespräche zwischen Jugendlichen und Vertreter*innen aus Stadtrat und Stadtverwaltung.

Bei der Projektumsetzung werden die Jugendlichen finanziell und ideell unterstützt: über den HALLIANZ Jugendfonds können Jugendinitiativen und –vereine, aber auch einzelne Personen bis 27 Jahren bis zu 400 Euro beantragen. Die Förderentscheidung wird durch die HALLIANZ Jugendjury getroffen, welche den jungen Projektmachern während des Projekts beratend zur Seite steht. Anträge müssen ca. zwei Monate vor Projektbeginn eingereicht werden. Stichtag für die nächste Entscheidung ist der 30. April 2017.

Weitere Informationen zum HALLIANZ Jugendfonds: www.hallianz-fuer-vielfalt.de/  

Hintergrundinformationen Das HALLIANZ Jugendforum fand im Rahmen der Bildungswochen gegen Rassismus statt und ist Teil der lokalen Partnerschaft für Demokratie „HALLIANZ für Vielfalt, welches aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben! – Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ unterstützt wird.  

Kontakt und Ansprechpartnerin:

Stefanie List Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V. Leipziger Straße 37, 06108 Halle (Saale)
Tel.: 0345/ 685 685 7 E-Mail: stefanie.list@freiwilligen-agentur.de

hallianz@halle.de | www.freiwilligen-agentur.de  |  www.hallianz-fuer-vielfalt.de