Tag der Begegnungen am 5. Mai

Lebendiges Miteinander bei Stadtrundgängen und Theaterabend

6. Mai 2015

Tag der Begegnung in Halle_Foto Marcus-Andreas Mohr_005

Tag der Begegnung in Halle_Foto Marcus-Andreas Mohr_005

Am 5. Mai hat das Projekt und dessen Arbeitsgruppe überall dabei – Ehrenamt barriererfrei zu einem Tag der Begegnungen zwischen Menschen mit und ohne Behinderung eingeladen. Bevor ab 18 Uhr im Puschkinhaus ein Abend mit Theateraufführung, Gesprächen, Rollstuhltanz und einem neuen Engagement-Videoclip startete, fanden drei Stadtrundgänge der besonderen Art statt. Der Tag der Begegnung war Teil des Europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung und wurde von Aktion Mensch gefördert.

Die Stadtrundgänge

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit dem Rolli: Annett Melzer und Sabine Knöfel zeigten Halle aus der Rollstuhlperspektive. Neben ihren persönlichen Lieblingsorten wurden auch Barrieren in den Blick genommen und Einblicke in das freiwillige Engagement in Halle gegeben.

Rundgang „Stadt erspüren“: Axel Schmiedel zeigt Halle mit den Augen eines Menschen mit Sehbehinderung. Wer wollte, konnte während des Rundgangs den Taststock ausprobieren. Zudem stellte Axel Schmiedel seine Ehrenamtstätigkeit als Gehirnjoggingtrainer vor.

Rundgang „Ohne Töne durch Halle“: Steffi Merl (Vorsitzende des Gehörlosenvereins Einigkeit 1895 e.V.) führte in Gebärdensprache durch Halle und ließ die Stadt für Gehörlose erfahrbar werden.

Theater- und Begegnungsabend im Puschkinhaus

Bei Kaffee und vom Labyrinth e.V. gebackenem Kuchen ließen die Teilnehmer*innen der Stadtrundgänge ihre Erfahrungen Revue passieren und teilten sie mit anderen. Nach einem Grußwort von Dr. Toralf Fischer, Beauftragter für die Belange von Menschen mit Behinderung in Halle, konnten die Besucher die Uraufführung des neuen Stücks “Der Friedhofsbesuch” der Theatergruppe “Die Hofnarren” aus der Paul-Riebeck-Stiftung erleben. Es gab viel Applaus für die engagierte Truppe! Ein weiterer Höhepunkt war die Vorführung des neuen Videoclips “Engagiert in Halle”, ein Film von Juliane Stratschka, der engagierte Hallenserinnen und Hallenser vorstellt. Er wird in Kürze hier zu sehen sein :)!

Bei Musik von Markus Schneller und Manja Noll und der Rollstuhltanzgruppe des Taktgefuehl e.V. klang der bewegte und bewegende Abend im Puschkinhaus aus.

Alle Fotos sind von Marcus-Andreas Mohr, www.marcus-andreas-mohr.de

Noch mehr Fotos gibt es auf www.facebook.com/ehrenamtbarrierefrei

 

 

Weitere Informationen

Begegnungen ermöglichen, sich näher kennenlernen, miteinander statt übereinander reden, Unsicherheiten im Umgang mit dem Anderen verlieren und Vorurteile beseitigen: das ist das Ziel des Aktionstages am 5. Mai, dem Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Der 5. Mai eines jeden Jahres wurde auf Initiative von Disabled Peoples international erstmals 1992 zum europaweiten Protesttag zur Gleichstellung behinderter Menschen erklärt. Seitdem wird europaweit an diesem Tag mit Aktionen, Fachveranstaltungen u.v.m. gegen Diskriminierung und Benachteiligung und für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen in allen Lebensbereichen aufmerksam gemacht.
Kontakt

Kontakt

Freiwilligen-Agentur Halle
Sulamith Fenkl-Ebert, Oliver Daffy, Annett Melzer, Dorothee Bönnighausen
Leipziger Str. 82
06108 Halle (Saale)
Telefon: 0345/ 200 28 10
E-Mail: ehrenamt-barrierefrei@freiwilligen-agentur.de
Internet: www.ehrenamt-barrierefrei.de