Ankommenspatenschaften für Geflüchtete

In unserem Projekt geht es um niedrigschwellige Begegnungsmöglichkeiten zwischen Geflüchteten und Hallensern! Wir begleiten das erste Kennenlernen und laden monatlich zu gemeinsamen Unternehmungen der Patentandems ein. Machen Sie mit!

Als Ankommenspaten können Sie gemeinsam mit jemandem mit Fluchtgeschichte…

  • unsere Stadt entdecken
  • mit Freunden oder Familie kochen
  • die Stadtbibliothek besuchen
  • ein Sportangebot ausprobieren
  • Kultur erleben
  • …oder etwas ganz anderes unternehmen!

Die Ankommenspatenschaft ist zunächst auf drei individuell verabredete Treffen orientiert und vor allem für Menschen geeignet, die aufgrund von Studium oder Beruf wenig Zeit haben, sich aber trotzdem gerne für Geflüchtete einsetzen wollen.

Haben Sie Interesse an einer Ankommenspatenschaft?

  • Sie sind älter als 18 Jahre und kennen sich in Halle aus?
  • Sie haben Lust und Zeit  für (gern mehr als) drei Treffen mit einer interessierten Person mit Fluchtgeschichte?
  • Die Freiwilligen-Agentur vermittelt und unterstützt die Patenschaften.
  • Sie können sich mit anderen Paten austauschen.

Nach 3 Treffen entscheiden Sie gemeinsam, ob Sie weiter in Kontakt bleiben.

Die Impulspatenschaften wurden von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (bagfa) e.V. ins Leben gerufen und werden im Rahmen des Programms „Menschen stärken Menschen“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Logoreihe horizontal