Teilhabe durch Engagement – Geflüchtete engagieren sich

In den letzten Monaten sind in großer Zahl Menschen nach Deutschland geflohen und versuchen, hier eine neue Heimat zu finden. Nachdem die ersten Herausforderungen des Alltags – eine Wohnung finden, einen Sprachkurs besuchen, erste Kontakte knüpfen – bewältigt sind, möchten viele noch stärker am Stadtleben teilhaben. Freie Zeit wird oft als belastend erlebt, weil sie nicht sinnvoll genutzt werden kann und eine Einbindung in den Arbeitsmarkt in weiter Ferne liegt.

Freiwilligem Enagement kann hier eine große Bedeutung zukommen: Sich einzubringen, macht stark, gibt Halt, bringt neue Kontakte und Erfahrungen, Anerkennung und Praxis beim Deutschlernen.

11FWT_H05_6154_kleinZiel des unseres Projekts ist es daher, das Engagement nicht für Flüchtlinge sondern von Flüchtlingen selbst zu stärken. „Teilhabe durch Engagement“ lautet daher die Formel, geflüchtete Menschen mit freiwilligem Engagement vertraut zu machen, sie zu ermutigen und darin zu unterstützen, sich in Gemeinschaft mit anderen für die Gesellschaft zu engagieren.

Das Engagement von und mit Geflücheten stärken – Begegnung schaffen und Beteiligung ermöglichen

Durch freiwilliges Engagement können Geflüchtete ihre Kompetenzen und Erfahrungen einbringen und beim gemeinsam Tun mit anderen Freiwilligen Kontakte aufbauen, die deutsche Sprache üben udn gleichzeitig die Werte der freiheitlich-demokratischen Grundordnung, die das bürgerschaftliche Engagement in sich trägt, praktisch kennenlernen. Die Stärke des Engagements liegt darin, dass es sowohl Begegnung als auch Beteiligung schafft.

Das kann konkret heißen:

  • Ich zeige dir mein Engagement – gemeinsame Aktivitäten von bereits Aktiven und geflüchteten Menschen,
  • Engagement-Tandem – Geflüchtete und Freiwillige übernehmen gemeinsam ein Engagement,
  • Ideenwerkstätten –  Freiwillige entwickeln gemeinsam mit Geflüchteten neue Engagement-Ideen im lokalen Gemeinwesen.

Kennen Sie Geflüchtete, die Interesse an freiwilligem Engagement haben?

Erzählen Sie gern von unserem Angebot oder begleiten Sie ihn bzw. sie zu unserer Engagementberatung:

Engagementberatung für Geflüchtete:

  • Dienstag, 10 – 12 Uhr und 14 – 15 Uhr sowie Donnerstag, 10 – 12.30 Uhr im WELCOME Treff, Waisenhausring 2, 06108 Halle (Saale)

Ansprechpartnerin: Susann Hennig. Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter Tel. 0345/ 200 28 10 .

logo-mi