Sprechende Sehenswürdigkeiten

Haben Sie schon einmal eine Sehenswürdigkeit sprechen gehört oder gesehen?!

Wir laden Sie ein, sich über fünf ausgewählte Hallesche Sehenswürdigkeiten zu informieren und haben diese in Gebärdensprache zum Anschauen und in einfacher Sprache zum Hören zusammengestellt. Uns ist wichtig, dass alle Menschen am gesellschaftlichen Leben teilhaben können und freuen uns, mit dieser Aktion einen kleinen Beitrag dazu leisten zu können. Die Videodateien wurden von und mit gehörlosen Menschen erstellt, die Texte in einfacher Sprache wurden von Mitarbeitenden und Ehrenamtlichen des Förderwohnheims Akazienhof der Paul-Riebeck-Stiftung zu Halle an der Saale und des Paritätischen Sozialwerks Behindertenhilfe erarbeitet.

DANKE an alle, die daran mitgewirkt haben, dass sich noch mehr Menschen barrierefrei über unsere Sehenswürdigkeiten informieren können!

Hier geht es zu den Video- und Hördateien:
_________________________________________________

STADTMUSEUM Halle :

Stadtmuseum Halle - Foto: Stadt Halle, Thomas Ziegler

Stadtmuseum Halle – Foto: Stadt Halle, Thomas Ziegler


KUNSTMUSEUM MORITZBURG Halle (Saale):

Moritzburg Halle - Foto: Falk Wenzel

Moritzburg Halle – Foto: Falk Wenzel


HÄNDELHAUS

Händelhaus Halle - Foto: Stiftung Händelhaus

Händelhaus Halle – Foto: Stiftung Händelhaus

DOM ZU HALLE:

Dom zu Halle - Foto: halle365.de

Dom zu Halle – Foto: halle365.de


MARKTSCHLÖSSCHEN

Marktschloesschen mit Tourist-Information - Foto: Thomas Ziegler

Marktschloesschen mit Tourist-Information – Foto: Thomas Ziegler

Weitere Informationen:

Die barrierefreien Informationen wurden im Rahmen des Aktionstages für die Rechte von Menschen mit Behinderung zum 9. Mai 2017 von der Arbeitsgruppe “Ehrenamt barrierefrei” der Freiwilligen-Agentur initiiert und umgesetzt. Gefördert wurde dieses Vorhaben von Aktion Mensch.

Förderlogo Aktion Mensch

Anfang 2017 haben wir einen Stadtführer für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen veröffentlicht, der ebenfalls von der AG Ehrenamt barrierefrei im Rahmen bzw. mit Ergebnissen eines Aktionstages für die Rechte behinderter Menschen sowie zahlreicher Wheelmap-Aktioinen entstanden ist.
Weitere Informationen und Download des Stadtführers