Leselernpatenschaften

Motivation zum Lesenlernen vermitteln

Logo Lesewelt

Logo Lesewelt

Etwa 70 Leselernpatinnen und -paten besuchen einmal in der Woche ein Kind in einer halleschen Grundschule. Gemeinsam wird auf Entdeckungsreise zu Buchstaben, Büchern und Wortspielen gegangen. Durch das Zuhören und Sprechen über das Gehörte wachsen das Verständnis für Sprache, der Wortschatz und die Fähigkeiten zum Erfassen von Inhalten. Besonders wichtig ist die regelmäßige Begegnung zwischen einem erwachsenen Paten und den Kindern. Oftmals entstehen hier persönliche Beziehungen, die (nicht nur) für Kinder positive Erfahrungen bringen. Ohne schulischen Druck, sondern mit viel Kreativität und nah am Alltag der Kinder entwickeln sie spielerisch Lesekompetenz und Freude an Büchern.

Leselernpatinnen und -paten

  •     helfen Kindern beim Lesenlernen
  •     eröffnen Kindern die Welt der Bücher
  •     schaffen Lesekompetenz und Interesse an Bildung
  •     verbinden Jung und Alt
Leselernpaten

Leselernpaten

Werden Sie Leselernpate

Interessierte Ehrenamtliche sind herzlich willkommen und können sich gern in der Freiwilligen-Agentur Halle informieren:

jeden Montag, 14.00 – 16.00 Uhr oder nach Vereinbarung (bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin).

Für die Leselernpaten finden regelmäßige Fortbildungen und Austauchtreffen statt.

Stimmen

„In meiner Patenschaft kann ich einem Neunjährigen mit Konzentrationsschwierigkeiten und Leseschwäche helfen, die "Qual" Lesen in Lust zu wandeln und Bilder in seinem Kopf entstehen zu lassen, die Freude auf mehr Lesestoff machen. Mein Patenkind erfährt andere Blickwinkel und lernt ohne Druck, wie schön lesen und verstehen sein kann.“

Sven Hunold,
Leselernpate