Vorlesemarathon: erfolgreiche Tradition wurde fortgesetzt

Am Vorlesetag lasen wieder Ehrenamtliche und Gäste in der Stadtbibliothek vor

20. November 2017

200 Kinder aus acht Hallenser Kitas und Horten kamen vergangenen Freitag in die Stadtbibliothek, um spannenden Geschichten zu lauschen. Von „Das ist kein Papagei“, „Komm mit, wir entdecken den Winter“ bis zum Klassiker „Lausbuben unter sich“ waren ganz unterschiedliche Geschichten und Helden vertreten. Möglich machten dies die ehrenamtlichen Vorleser*nnen des Projektes Lesewelt Halle und bücherbegeisterte Gastvorleser wie Prof. Dr. Jürgen Sack, die beim diesjährigen Vorlesemarathon von 9.00 – bis 16.00 Uhr den Kindern vorlasen.

Die Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis, unter deren Dach das Projekt Lesewelt Halle läuft, und die Stadtbibliothek führten den Vorlesetag schon zum sechsten Mal in Halle durch.

Wir danken allen Lesepaten, die den kleinen Zuhörerinnen und Zuhörern Freude gemacht haben und der Stadtbibliothek für die engagierte Zusammenarbeit!

Hintergrund der Aktion in Halle ist der bundesweite Vorlesetag, den die Initiatoren DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung bundesweit durchführen. Ziel ist es, die Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken.

Der Aktionstag, der bundesweit zum 14. Mail stattfand, folgt der Idee: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, liest an diesem Tag anderen vor – zum Beispiel in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken oder Buchhandlungen. Mehr als 173.000 Teilnehmende beteiligten sich dieses Jahr am Bundesweiten Vorlesetag, darunter viele Prominente aus Politik, Kultur und Medien.

Der nächste Vorlesetag ist übrigens am 16. November 2018!

Wer selbst gern einmal lesen möchte, ist herzlich eingeladen zum Reinschnuppern  – vielleicht wird ja ein Engagement als Vorlesepate daraus? Gern können Sie sich bei uns unverbindlich informieren über eine Vorlesepatenschaft.