Bildungswochen gegen Rassismus 2018

Start am 9. März mit Auftaktveranstaltung auf dem Markt

19. Februar 2018

Jährlich im März veranstaltet „Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage“ gemeinsam mit zahlreichen Partner*innen und Unterstützer*innen die Bildungswochen gegen Rassismus in Halle. Sie sind Teil der bundesweiten Initiative der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“, welche vom „Interkulturellen Rat in Deutschland“ veranstaltet werden.
Am 09. März starten die siebten Bildungswochen mit einer Auftaktveranstaltung auf dem halleschen Marktplatz, bei der verschiedenste Akteure von 15 bis 17 Uhr  interessante Mitmachmöglichkeiten anbieten werden. Gemeinsam mit Veranstalter*innen und Gästen sind alle eingeladen, bei Musik, Kaffee und Kuchen miteinander ins Gespräch zu kommen, einzelne Projekte an Infoständen besser kennenzulernen und sich kreativ bei Mitmachaktionen auszutoben.

Folgende Redner*innen werden erwartet: Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand (angefragt), Frau Almut Kapper-Leibe (IG Metall). Es sprechen zudem Vertreter*innen der Hallianz für Vielfalt und von Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage.

Neues Bild (1)

Doch das ist erst der Anfang von 2 Wochen voller spannender Ausstellungen, Vorträgen, Lesungen, Filmvorführungen und, und, und… Es wird unter anderem auch das Theaterstück „Hakim und Anna“ in der Theatrale stattfinden, eine Diskussionsrunde zu internationaler Solidarität geben, mehrere Täterspuren-Stadtrundgänge und sogar ein Familienfahrradkino geben. Zusammen mit mehreren Seminaren & Workshops im ganzen Stadtgebiet wird somit Raum für jede Menge Begegnung zwischen unterschiedlichen Zielgruppen geboten.

Hier gehts zum Programm der Bildungswochen gegen Rassismus

Veranstaltung auf facebook teilen!