Ehrungsveranstaltung für engagierte Hallenser*innen

415 Ehrenamtskarten übergeben

6. Dezember 2017

Eine gut gefüllte Ulrichskirche erlebten am Dienstag Abend engagierte Hallenser*innen, die zur Vergabe der Ehrenamtskarten mit ihrer Begleitung eingeladen waren.

Zum zweiten Mal hatten der Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand und der Ehrenamtsbeirat der Stadt Halle (Saale) die Nominierten eingeladen und die Ehrenamtskarten überreicht. Mit der Karte möchte die Stadt und der Ehrenamtsbeirat das Engagement von Ehrenamtlichen würdigen, die in vielfältiger Weise für andere da sind und unsere Stadt bereichern – ob im Sozialen, Kultur, Sport, Rettungswesen, Umweltschutz u.v.m.

Die Veranstaltung fand am 5. Dezember, dem Internationalen Tag der Freiwilligen statt und zeigte ein attraktives Programm für die Gäste: Von kleinen Diskussionsrunden mit Erfahrungsberichten von Freiwilligen aus ganz unterschiedlichen Bereichen über Kurzvorstellungen des Puppentheaters, eines Ballett-Auszugs der Bühnen Halle von Ralf Rossa bis zur aktuellen Hoftheater-Aufführung „Rotkäppchen“ des neuen Theaters.

Im Anschluss waren alle zu einem kleinen „Weihnachtsmarkt“ auf dem Hof der Ulrichskirche zu Glühwein, Bratapfel, Grillwurst und Waffeln eingeladen, die Musik dazu gabs von Toni Geiling und Caspar Domke.  „Ein sehr gelungener Abend, wir fühlen uns sehr gewertschätzt“ war des Öfteren zu hören, so dass die 2016 begonnene Tradition im nächsten Jahr auf jeden Fall fortgesetzt werden soll.

Fotos: Thomas Ziegler