Neue Engagementplattform ist gestartet

www.engagiert-in-Halle.de ist online

29. November 2019

Mit einem feierlichen Start ging die neue Engagementplattform für Halle (Saale) am gestrigen Abend online. Staatssekretär im Wirtschaftsministerium Thomas Wünsch, Halles Bürgermeister Egbert Geier, Geschäftsführer der Stadtwerke GmbH René Walther und Interessierte aus halleschen Vereinen drückten symbolisch den roten Knopf im Stadtmuseum Halle und starteten damit die neue Online-Plattform.

Start Engagementplattform_Foto Marcus-Andreas Mohr1

Unter der Webadresse www.engagiert-in-halle.de findet man nun alles, was man wissen muss, um sich in Halle freiwillig zu engagieren. Auch auf Instagram und Facebook gibt es Neuigkeiten rund um „Engagiert in Halle“!

Neben einem so genannten Engagementfinder mit fast 300 Engagementangeboten für Freiwillige gibt es Inspirationen, Videos und Informatives rund um freiwilliges Engagement. „Ob regelmäßiges Ehrenamt wie Patenschaften für Kinder oder mal ein paar Stunden Einsatz im Repair-Café – die Bandbreite ist jetzt schon groß und soll zukünftig noch wachsen. Diese Plattform ist ein großer Meilenstein, um noch mehr Menschen für Engagement zu begeistern“ sagte Karen Leonhardt, Geschäftsführerin der Freiwilligen-Agentur und stellvertretende Vorsitzende des halleschen Engagementbeirates.

Vereine und Organisationen können ihre Suche nach Engagierten nun auch online eintragen und sich auf der Engagementplattform vorstellen.

René Walther, Geschäftsführer der Stadtwerke Halle GmbH, fasst es so zusammen:
„Eine Gesellschaft kann nur funktionieren, wenn sich möglichst viele an ihrem Erhalt beteiligen. Aus diesem Grund unterstützen wir innerhalb der Stadtwerke Halle-Gruppe zahlreiche Mitarbeitende, die sich auf ganz unterschiedlichen Gebieten freiwillig engagieren. Und natürlich tragen wir auch als Unternehmen eine soziale Verantwortung in dieser Stadt. Daher freuen wir uns, die neue Engagementplattform zu unterstützen, die sehr hilfreich ist, um Netzwerke zu bilden.“

Bei der Eröffnungsveranstaltung wurde betont, dass die neue Plattform ein innovativer Schritt ist, um noch mehr jüngere Menschen zu erreichen, für die digitale Kanäle ganz selbstverständlich zum Alltag gehören. Die Engagementplattform ist jedoch so gestaltet, dass sie für alle Altersgruppen attraktiv ist und Menschen mit Behinderungen barrierefreie Informationen bietet.

Die Engagementplattform wird im Rahmen der „Digitalen Agenda“ für das Land Sachsen-Anhalt aus Mitteln des Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung sowie des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Integration gefördert. Sie wurde von der Freiwilligen-Agentur Halle in Zusammenarbeit mit dem Engagementbeirat der Stadt Halle (Saale) und weiteren Partnern ins Leben gerufen und von der Freiwilligen-Agentur redaktionell betreut.

Foto oben (v.l.n.r.):
René Walther, Geschäftsführer der Stadtwerke Halle GmbH; Robert Richard, Sozialministerium Sachsen-Anhalt; Andreas Dockhorn, Fraunhofer Institut und Mitglied im Beirat der Digitalen Agenda Sachsen-Anhalt,   Karen Leonhardt, Geschäftsführerin der Freiwilligen-Agentur Halle und stellvertretende Vorsitzende des Engagementbeirats; Thomas Wünsch, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung; Felix Thiele, Geschäftsführer von AV Studio Halle
Foto: Marcus-Andreas Mohr

Kontakt:
Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V.
Karen Leonhardt, Christine Sattler – Geschäftsführung
Sulamith Fenkl-Ebert – Projektleitung
Leipziger Str. 37, 06108 Halle (Saale)
Telefon 0179/ 79 52 158
halle@freiwilligen-agentur.de | www.freiwilligen-agentur.de