Online Gutes tun

Wie man sich über das Internet engagieren kann

12. September 2022

Die Vereins-Website betreuen, alte Dokumente vor dem Vergessen retten oder Geflüchtete auf ein Bewerbungsgespräch vorbereiten – das alles geht: ohne lange Wege, bequem von jedem Ort aus, über das Internet.

Für alle, die auf der Suche nach einem Engagement sind, bei dem man sich von zu Hause aus flexibel einbringen kann, wächst die Fülle an digitalen Engagementmöglichkeiten.

Über die Freiwilligen-Agentur bzw. auf unserer Engagementplattform www.engagiert-in-halle.de kann man schon jetzt mehr als 40 Angebote finden, bei denen sich Freiwillige ortsunabhängig engagieren können – von der Öffentlichkeitarbeit für Vereine über online Lernhilfe und digitale Patenschaften bis zur Online-Spendenakquise für gemeinnützige Organisationen.

Digital die Welt ein bisschen besser machen

Digitales Engagement ist besonders für diejenigen interessant, die aufgrund von flexiblen Arbeitszeiten, der Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Engagement oder wegen einer Beeinträchtigung ein ortsunabhängiges Engagement bevorzugen. Auch wer digital fit, gern online unterwegs ist und genau diese Kompetenzen einbringen möchte, ist hier richtig – und kann auf digitalem Weg genau wie beim „analogen“ Engagement die Welt ein bisschen besser machen.

Als Partner des bagfa-Projekts „Online Gutes tun – Freiwilligenagenturen fördern digitales Engagement“ begleiten wir aktuell acht weitere Freiwilligenagenturen, um dieses spannende Engagementfeld auszubauen.

Digitales Engagement finden

Damit noch mehr Menschen von diesem ortsunabhängigem Engagement erfahren, haben wir die Plattform www.gutes-geht.digital aufgebaut. Dort sind eine Fülle an Mitmachmöglichkeiten zu finden, bei denen man ganz flexibel vom heimischen Wohnzimmer, von unterwegs oder während eines Auslandssemesters mitmachen kann.

So kann es praktisch aussehen

Viele Einblicke als Videos und Stories, wie digitales Engagement in der Praxis aussieht, gibt es auf www.gutes-geht.digital. Schauen Sie Janika beim Posten für die „Gießkannenheld:innen“, Stephanie beim Müll melden oder Christian beim Online-Deutsch-Stammtisch über die Schulter.

In unserem Video sehen Sie, wie Freiwillige Dokumente aus der NS-Zeit digitalisieren:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Als Verein digitales Engagement anbieten

Vereine und Organisationen können davon profitieren, neue Freiwillige zu gewinnen und diese auch über einen längeren Zeitraum zu halten – denn ein Umzug oder Arbeitswechsel steht digitalem Engagement nicht im Weg. Mit diesem neuen Format können auch neue Angebote umgesetzt werden und „frischer Wind“ Einzug halten.

Dabei bewegen Sie als Verein sicher Fragen wie z.B.:

  • Welche Aufgaben bieten sich für digitale Freiwillige an?
  • Welche Voraussetzungen sollten gegeben sein, um gut mit digitalen Freiwilligen zusammen zu arbeiten?
  • Wie schaffen wir es, dass sich digitale Freiwillige zugehörig und wohl bei uns fühlen?
  • Wie sieht es mit den technischen Gegebenheiten aus?
  • Wie können wir Freiwillige auf Distanz gut einarbeiten und begleiten?

Zu all diesen Fragen stehen wir gern mit Rat und Tat zur Seite. Kommen Sie auf uns zu und probieren Sie es doch einmal aus!

Kontakt

Freiwilligen-Agentur Halle
Sulamith Fenkl-Ebert, Antje Lehmann und Beratungsteam
Leipziger Str. 82
06108 Halle (Saale)
Telefon: 0345/ 200 28 10
E-Mail: halle@freiwilligen-agentur.de
Internet: www.freiwilligen-agentur | www.engagiert-in-halle.de | www.gutes-geht.digital