Angekommen – engagiert – integriert

Bürgerschaftliche Initiativen und Vereine in der Integrationsarbeit haben sich in den letzten Jahren intensiv dafür engagiert, unsere Gesellschaft vielfältig zu gestalten und das Zusammenleben ganz unterschiedlicher Menschen mit Leben zu füllen. Dabei gab und gibt es viele positive Erfahrungen und erfüllende Begegnungen, aber auch Gegenwind und Stolpersteine. Der vielbeschworene „lange Atem“ ist gefragt, um sich weiterhin motiviert für Integration einzusetzen und gleichzeitig die eigenen Ressourcen im Blick zu behalten.

Mit unserem Projekt, das eng mit unseren Projekten im Arbeitsbereich „Engagiert für Integration“ zusammenarbeitet, wollen wir zum einen die Teilhabe und Integration von Geflüchteten durch Engagement im Gemeinwesen weiter ausbauen und geflüchtete Menschen ermutigen und begleiten, sich in der Integrationsarbeit einzubringen.

Gelingende Integration braucht langfristig angelegtes, nachhaltig wirksames bürgerschaftliches Engagement von, für und mit Geflüchteten. Dafür wollen wir zum anderen Angebote machen, die die vorhandenen bürgerschaftlichen Initiativen und Vereine der Flüchtlingsarbeit in Halle (Saale) stabilisiert, weiter vernetzt und qualifiziert.

Bedarfsgerechte Fortbildungen, Austausch- und Vernetzungstreffen sowie individuelle Beratungen zielen darauf ab, ein Interkulturelles Freiwilligen-Management sowohl in Initiativen der Flüchtlingshilfe als auch in Patenschaftsprojekten, Vereinen und Einrichtungen der Mehrheitsgesellschaft nachhaltig zu etablieren.

Gefördert durch:

Logo Robert Bosch Stiftung

Logo Robert Bosch Stiftung