2 x 3 Gemeinsam in Halle – Kurzzeit-Patenschaften für Menschen mit Behinderung

Begegnen & Begleiten – Paten unterstützen Menschen mit Behinderung bei der Freizeitgestaltung

Kurzzeit-Patenschaften

  • sind eine überschaubare, konkrete und persönliche Form des Engagements
  • ermöglichen Menschen mit Behinderung eine Freizeitbegleitung
  • fördern Kontakte zwischen Menschen mit und ohne Behinderung

Eine junge Frau und eine Frau im Rollstuhl unterhalten sich beim Spazieren gehenEine junge Frau und eine Frau im Rollstuhl unterhalten sich Eine junge Frau und eine Frau im Rollstuhl unterhalten sich

Wie läuft eine Kurzzeit-Patenschaft ab?

Das erste Treffen wird von uns begleitet. Während dieses Treffens lernen sich die Paten und Menschen mit Behinderung kennen. In drei individuellen Treffen wird gemeinsam etwas unternommen:

  • ein Café besuchen
  • einen Stadtbummel machen
  • ins Theater, Kino oder Konzert gehen
  • eine Sportveranstaltung besuchen
  • gemeinsam Kochen & Essen etc.

Wie kann ich Pate werden?

  • Sie sind volljährig und kennen sich in Halle aus?
  • Sie sind interessiert an gemeinsamen Freizeit-Aktionen mit Menschen mit Behinderung?

Dann melden Sie sich bei der Freiwilligen-Agentur Halle oder lassen uns Ihre Kontaktdaten zukommen.

Sie sind an einer Patenschaft interessiert?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir informieren Sie gerne über weitere Einzelheiten.

Nach 3 Treffen entscheiden Sie gemeinsam, ob Sie weiter in Kontakt bleiben.

Kontakt:
Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e. V.
Leipziger Straße 82, 06108 Halle (Saale)
Tel.: 0345/ 200 28 10
E-Mail: patenschaften@freiwilligen-agentur.de

Die Impulspatenschaften wurden von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (bagfa) e.V. ins Leben gerufen und werden im Rahmen des Programms „Menschen stärken Menschen“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Logoreihe horizontal