30 Jahre Mauerfall – 30 Jahre Engagiert für Demokratie

Wann: 24. Oktober 2019
18.00 – 20.00 Uhr

Wo: Gemeindesaal St. Georgen
Glauchaer Str. 77
Halle (Saale)

Inhalt der Veranstaltung

Im Gespräch mit Pfarrer (i.R.) Günter Buchenau, Frank Eigenfeld (ehemals Neues Forum), Dr. Rüdiger Fikentscher (SPD), Pfarrerin (i.R.) Mechthild Lattorff, Birgit Neumann-Becker, Aufarbeitungsbeauftragte des Landes Sachsen-Anhalt, Ingrid Häußler, Bürger.Stiftung.Halle u.v.a.

Die Bedingungen für bürgerschaftliches Engagement in der DDR, während der Wende und heute unterscheiden sich grundlegend. Dementsprechend verlief die Entwicklung von zivilgesellschaftlicher Beteiligung und freiwilligem Engagement für Demokratie in Ost- und Westdeutschland sehr verschieden. Aktive von damals sowie nachfolgende Generationen teilen ihre Erfahrungen aus zwei politischen Systemen. Gemeinsam mit Interessierten und Engagierten erörtern wir, wie sich die Geschichte auf heutige Bedingungen und Strukturen der Zivilgesellschaft ausgewirkt hat und wie der Zusammenhalt durch bürgerschaftliches Engagement in Halle (Saale) weiter gestärkt werden kann.

Eine Veranstaltung des Ev. Kirchenkreises Halle-Saalkreis, der Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V., der Stiftung Bürger für Bürger, des Friedenskreis Halle e.V. und des Reformhaus Halle e.V.

Keep this field blank:

Anmeldung zur Veranstaltung

Vor- und Zuname*:
Pflichtfeld
Institution:
Straße und Hausnummer:
PLZ, Ort:
E-Mail*:
Pflichtfeld
Telefon:
Plätze*:
Nachricht:
Einwilligung*:
Pflichtfeld
Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen und die Informationen zur Datenschutzeinwilligung bei Online-Anmeldung gelesen und stimme diesen zu.
Sicherheitscode: