online-Veranstaltung: Gewalt und Rassismus als Herausforderung für die ehrenamtliche Arbeit

Wann: 14. Juli 2020
17.00 – 19.00 Uhr

Wo: Online-Veranstaltung
Teilnahme per PC, Laptop, Tablet & Co.
Halle

Inhalt der Veranstaltung

Abendreihe „Gesellschaft und Integration“

Bei der ehrenamtlichen Tätigkeit im Integrationsbereich kommen Freiwillige auch vermehrt mit dem Thema Rassismus und gar Gewalt in Berührung. Beides sind besondere Herausforderungen für ein ehrenamtliches Engagement. Wie damit umzugehen ist und welche Hilfsstrukturen es in der Stadt Halle (Saale) gibt, soll Thema der Online-Veranstaltung sein.

Die Online-Veranstaltung teilt sich in drei Teile. Im Anschluss besteht die Möglichkeit den Referent*innen von Salam Fragen zu stellen. In kurzen Inputs gibt es Einblicke zu den Themen:

  • Segregation und Ghettoisierung – Arbeit in Sozialräumen mit hohem Problemdruck
  • Gewalt und Gewaltprävention – Gewaltphänomene und Beratungs- und Interventionsstrukturen in Halle
  • Rassismus gegen und unter Migrant*innen – Erkennen, Umgang und Hilfsstrukturen

Für die Teilnahme benötigen Sie einen Computer, Tablet oder Smartphone mit stabiler Internetverbindung und Audio-Ausgabe. Wir nutzen das Programm Zoom. Bitte nehmen Sie dazu unsere Hinweise zur Datenverarbeitung zur Kenntnis: https://kurzelinks.de/30ca.
Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie rechtzeitig vor der Veranstaltung eine E-Mail mit dem Link zum virtuellen Seminarraum.

Kosten: Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung: Melden Sie sich bei Interesse bitte mit untenstehendem Formular bis Montag, den 13.07.2020 an.

Kontakt:
Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V.
Ann Borgwardt
Geiststraße 58
06108 Halle (Saale)
Telefon: 0345 21388284
E-Mail:  ann.borgwardt@freiwilligen-agentur.de

Veranstalter: Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis
Das Projekt „Willkommen in Halle – Engagiert für Integration“ wird gefördert durch das Land Sachsen-Anhalt und die Stadt Halle (Saale)

Für diese Veranstaltung können keine Buchungen mehr entgegengenommen werden. Die Buchungsfrist ist vorbei.