Wir zeigen Flagge für die Grundrechte

Auftakt der Demokratiekampagne des Museumsnetzwerkes Halle

6. September 2020

Das Museumsnetzwerk Halle tritt gemeinsam mit weiteren Akteuren der Stadt mit einer Demokratiekampagne an die Öffentlichkeit. Flagge zeigen schon seit 2016 stadtweit Banner mit der unmissverständlichen Botschaft aus dem Artikel 1 des Grundgesetzes: Die Würde des Menschen ist unantastbar. Ab September startet eine begleitende Veranstaltungsreihe, die die fundamentale Bedeutung demokratischer Grundwerte in unterschiedlichen Facetten und für verschiedene Lebens- und Gesellschaftsbereiche beleuchtet. Mit Vorträgen, Gesprächen, Festen u.v.m. möchte sie Dialog ermöglichen, Fragen aufwerfen sowie Persönlichkeiten vorstellen, die sich für Demokratie und Menschenrechte engagieren bzw. dies in der Vergangenheit taten.

Prof. Dr. Thomas Müller-Bahlke, Direktor der Franckeschen Stiftungen: »Hintergrund der Kampagne ist die Wahrnehmung, dass sich das politische Klima im Land verändert hat und die öffentlichen Auseinandersetzungen an Schärfe zugenommen haben. Die menschenverachtenden Töne, die sich inzwischen in die gesellschaftlichen Debatten mischen, bereiten den Boden für Diskriminierung und rechte Gewalt. Das ist nicht hinnehmbar. Diskussionen sind notwendig und willkommen, aber sie dürfen nicht den Kanon der demokratischen Grundwerte verlassen, die im Grundgesetz festgeschrieben sind und die unsere Gesellschaft zusammenhalten.«

Kultureinrichtungen stehen in der Verantwortung, sich für den gesellschaftlichen Zusammenhalt einzusetzen, denn erst durch die Rahmenbedingungen unserer demokratischen Gesellschaftsordnung wird auch die freie Entfaltung kultureller und künstlerischer Arbeit ermöglicht. Museen entwickeln sich mehr und mehr zu Diskursorten aktueller gesellschaftlicher Debatten. Sie beziehen Position für die Werte, die unsere Gesellschaft zusammenhalten. Dazu zählt auch die Freiheit von Kunst und Kultur, die gleichzeitig ein Auftrag ist, in den heutigen politischen Auseinandersetzungen nicht abseits zu stehen.

Die Demokratiekampagne des Museumsnetzwerkes Halle wird von allen Mitgliedern und den beteiligten Partnern getragen sowie vom Netzwerk HALLIANZ für Vielfalt und Toleranz unterstützt.

Wir beteiligen uns mit diesem Banner am WELCOME-Treff, Geiststr. 58:

»Wir machen uns für eine Stadt stark, in der alle Menschen auf der Basis der Menschenrechte gut und solidarisch zusammenleben können. Wie das praktisch gelingen kann, zeigen täglich tausende Menschen mit ihrem Engagement!

Als Freiwilligen-Agentur sind wir überzeugt, dass durch Ehrenamt und Engagement Menschen verbunden werden und Zusammenhalt gestärkt wird. Hier wird Demokratie »im Kleinen« gelebt, konkrete Beteiligung möglich, Austausch und gegenseitiger Perspektivwechsel gefördert. Wir ermutigen dazu, sich einzubringen und die Menschenrechte hier vor Ort mit Leben zu füllen.«

Karen Leonhardt und Christine Sattler, Geschäftsführerinnen der Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V.

Kontakt/ Ansprechpartner der Demokratiekampagne:

Franckesche Stiftungen
Kommunikation und Veranstaltungen
Franckeplatz 1, Haus 37, 06110 Halle

Tel (0345) 2127428

www.francke-halle.de

 

Weitere Informationen

Weitere Informationen:

Das Museumsnetzwerk Halle, gegründet im September 2016, versteht sich als Forum für einen offenen Austausch zu Fragen der Kulturarbeit in der Stadt Halle sowie als Plattform eines freien, kreativen Gedankenaustauschs, in dem Projekte von lokaler und überregionaler Strahlkraft vorgestellt, diskutiert und gemeinsam entwickelt werden.

 

Museale Partner im Netzwerk sind

> das Beatles-Museum

> die Franckeschen Stiftungen

> die Gedenkstätte Roter Ochse Halle (Saale)

> das Hallesche Salinemuseum e. V.

> das Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale)

> die Kunsthalle »Talstrasse«

> das Landesmuseum für Vorgeschichte

> das Stadtmuseum Halle

> die Stiftung Händel-Haus Halle

> die Zentrale Kustodie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

> das Zentralmagazin Naturwissenschaftlicher Sammlungen der Martin-Luther-Universität   Halle-Wittenberg

 

Partner der Initiative »Halles Kultur zeigt Flagge« sind

> die Bühnen Halle

> das Diakoniewerk Halle

> die Freiwilligen-Agentur Halle-Saalekreis

> die Kunsthochschule Burg Giebichenstein Halle

> die Kunststiftung Sachsen-Anhalt